Seniorentreffen 2014

Zum Seniorentreffen am 05. November 2014 um 14:30 Uhr im Bürgerhaus Geisweid, Obere Kaiserstraße 6 in 57078 Siegen hatten sich 181 Teilnehmer angemeldet. Zum Einlass erschienen 5 weitere und 18 Angemeldete erschienen, teils entschuldigt, nicht. Das ergab 167 zahlende Teilnehmer und unseren Ehrengast, Wolfgang Breil von der Regionalstelle Mitte des Betreuungswerk Post Postbank Telekom aus Trier.
Bereits um 09:30 Uhr waren die Mitglieder des Seniorenbeirates zum Aufbau der Tische und Bestuhlung und Vorbereitung für die Bereitstellung der Verpflegung in Aktion getreten. Um 13:30 war alles breit für den Beginn der Veranstaltung. Norbert Schulz eröffnete die Veranstaltung und begrüßte alle Anwesenden recht herzlich und stellte den Veranstaltungsverlauf kurz vor und gab das Wort sofort weiter an Wolfgang Breil. Wolfgang stellte sich kurz vor und gab Einblicke zum Betreuungswerk P Pb T bekannt. Direkt im Anschluss wurde unser langjähriger Kassierer Alfred Steinkamp für seine Tätigkeit geehrt mit Präsent und Urkunde. Danach wurde von den Seniorenbeirats Mitgliedern Kuchen und Schnittchen aufgetischt und Kaffee serviert. Nach der Stärkung erläuterte Norbert kurz den Geschäftsbericht mit Rückblick, den Anlass, bzw. Gründe, der Verlegung des Senioren Treffen von der Kantine in Netphen Dreis-Tiefenbach zum Bürgerhaus Geisweid. Den Wechsel von Funktionen im Seniorenbeirat, neuer Kassierer Hermann Meinhardt. Der bisherige, Alfred Steinkamp, bleibt als Berater dem Seniorenbeirat erhalten. Allen war der zwischenzeitliche (April 2014) Internetauftritt, durch die nun erfolgten persönlichen Einladungsschreiben zu den Veranstaltungen bekannt. Die angebotene Aussprache und Anregungen zur Arbeit des Seniorenbeirates wurde nicht genutzt. Das Fazit des Gremium daraus: Die Arbeit kann gar nicht so schlecht sein! Aber darauf dürfen wir nicht ausruhen! Kurz darauf begann der Ansturm zu den Give Aways,  die im Vorraum auslagen. Gleichzeitig wurde die Senioren Info 2014 an jedem Platz verteilt. Danach wurden noch ausgiebige Gespräche unter den Teilnehmern geführt. Beim Einsetzen der Dämmerung verließen die Teilnehmer langsam die Veranstaltung und die Mitglieder des Seniorenbeirates begannen mit dem abräumen des Geschirrs und Dekoration. In der Küche wurde alles professionell gespült, gereinigt und abgetrocknet. Um 18:00 Uhr bedankte sich Norbert bei seinen Mitstreitern für die geleistete Arbeit und wünschte allen einen guten Heimweg.

(DK)

Zur Bildergalerie

 

Lesen ohne Internetverbindung: