Radtour 2015.06.16

„Auf ins Johannland“

Für diese Tagestour wurde ein neuer Startplatz ausgewählt. Ohne Probleme durften wir den stark frequentierten Parkplatz bei der Telekom Niederlassung in Dreis-Tiefenbach benutzen. Gleich zum Start haben wir dann natürlich eine Ehrenrunde vor dem Haupteingang gedreht und wurden mit starkem Applaus auf die Strecke geschickt. Über einige Nebenstraßen erreichten wir Weidenau. Von dort fast immer unter der HTS bis nach Siegen. Der ZOB wurde ohne Schwierigkeiten gequert und weiter an der Weiß entlang bis nach Kaan-Marienborn. Dort wartete ein weiterer Mitfahrer auf uns. Schnell erreichten wir Niederdielfen, wo noch einmal zwei Mitfahrer(rinnen) sich der Radgruppe anschlossen. Die erste größere Rast wurde bei der Motocross-Strecke bei Anzhausen eingelegt. In Rudersdorf  wurden wir von einigen Schülerinnen und Schüler wegen unserer Fahrweise getadelt. Wir hatten nämlich beim Vorbeifahren an stehenden Autos kein Handzeichen gegeben. Daher zügig nach Gernsdorf. Dort erklärte Walter kurz, wo am vergangenen Wochenende das Kuh-Bingo stattgefunden hatte. Am Ortsausgang dann die Bergprüfung. Die erfreuliche Meldung: jeder ist auf dem Gipfel angekommen. Nun war es nicht mehr weit bis zum Gasthof Ley in Irmgarteichen. Hier wurde die verdiente Mittagspause eingelegt. Die großen Schnitzel und Salatteller sollten uns vor eine weitere Aufgabe stellen. Hier konnte man feststellen: „Man kann über sich hinaus wachsen.“ Die Rückfahrt über Werthenbach-Bahnhof, Helgersdorf, Salchendorf nach Deuz über sehr schöne Radwege war ein Genuss. Hier verabschiedeten wir uns von zwei Teilnehmern, die von hier die Rückfahrt per Pedes nach Wilnsdorf bzw. Würgendorf unter die Pedalen nahmen. Die verbleibende Gruppe fuhr weiter bis zum Sportplatz in Deuz, wo sich Brigitte und Wolfram auf den Weg nach Niederdielfen machten. Die restlichen Teilnehmer erreichte dann schließlich wieder den Startort in Dreis-Tiefenbach. Ein schöne Tagestour mit 16 Teilnehmer(rinnen), gefahrenen 43 Kilometer und herrlichem Wetter war zu Ende.

(WS)

Zur Bildergalerie

Streckenführung in Google Earth
Voraussetzung ist:  Die Anwendung Google Earth muss installiert sein)

Lesen ohne Internetverbindung: