Rund um Klafeld

Unsere Rucksackwanderung „Rund um Klafeld“ am 05. April 2016 begann mit leichtem Regen. Dies schreckte uns jedoch nicht. Insgesamt starteten wir gegen 09:40 Uhr mit 10 Personen unsere Wanderung, in Geisweid in der Stahlwerkstraße. Zunächst überquerten wir die Weidenauer Straße und gingen unter der HTS weiter, vorbei an dem Gebäude der früheren Weidenauer Brauerei, in dem heute ein Teil der Universität Siegen – Fachrichtung Kunst untergebracht ist. Weiter ging es bergauf. Bei kurzen Stopps erzählte uns während des gesamten Weges Wanderführer Hermann einiges zu der Geschichte „Klafeld“ und wohin wir gerade schauten. Weitere Informationen steuerten der eine oder andere bei. Trotz trüben Wetter gab es viel zu bestaunen. Unser Weg führte ein Stück über die alte Panzerstaße, dann ging es wieder runter zur Birlenbacher Straße, die wir überquerten und bergauf vorbei an der heutigen Gesamtschule Geisweid. Nachdem wir auch die Verbindungsstraße von Langenholdinghausen nach Geisweid überquert hatten, führte unser Weg mal hoch mal runter oberhalb von Buschhütten  bis wir in Dillnhütten die Geisweider Straße überquerten zum Ferndorfsteg. Durch die Untertunnelung der HTS und der Eisenbahn gelangten wir in die Setzer Str. und folgten dieser in Richtung Niedersetzen. Dort galt es noch einige längere Steigungen zu bewältigen, die jedoch alle gut schafften und wir schließlich am Haardter Berg ankamen. Nach einem Stück bergab wagten wir uns dann auf den Monte Schlacko und wurden trotz Regen mit einem Blick über ganz Siegen bis hin zur Kalteiche und ins Wendener Land belohnt. Wir waren uns einig, der Aufstieg hat sich gelohnt, ebenso die ganze Wanderung. Jeder war froh, sich trotz des anfänglichen Regens auf den Weg gemacht zu haben. Auch, dass die Rucksack-Wanderungen grundsätzlich ohne Einkehr gedacht sind, fand guten Anklang. Nach ca. 10 Min waren wir nun wieder am Parkplatz. Der große Regen kam, als wir gerade in unseren Pkw`s saßen und uns auf die Heimfahrt machten. Wir legten 15,9 Kilometer und 585 Höhenmeter zurück.

zur Bildergalerie

Streckenführung in Google Earth

(Voraussetzung ist:  Die Anwendung Google Earth muss installiert sein)

(AR)

Lesen ohne Internetverbindung: