Radtour 2017.08.08

Biggesee – Aggertalsperre und zurück
Von 16 angemeldeten Teilnehmern haben 13 (Unglückszahl!?) den Weg zu unserem neuen Treffpunkt Rosenthal in Olpe gefunden. Hermann begrüßte die Anwesenden Radlerinnen und Radler, besonders begrüßte er ein Mitglied des Seniorenbeirats Post Siegen, der zum ersten Mal bei uns war und die Strecke ein Stück mit uns fahren wollte. Bernd und Anne, die diese Tour führten, begrüßten ebenfalls die Teilnehmer und gaben einige Informationen über die zu fahrende Strecke. Fit und munter starteten wir bei trockenem Wetter unsere Tour. (Beschreibung siehe unten) Kurz nach Durchfahren des Tunnels stürzte einer unserer Teilnehmer wegen eines aufgetretenen Defektes an seinem Fahrrad. Gott sei Dank kam er mit nur ein paar kleinen Schrammen davon. Zum Glück wohnte die Tochter nicht weit vom Unfallort, so dass er alsbald in guten Händen war. Nachdem sich alle wieder ein wenig gesammelt hatten führte uns der weitere Verlauf der Tour nach Lantenbach zu einem Biker Treff, und ja, es durften auch Fahrradfahrer dort das Mittagessen einnehmen. Während der Mittagspause wurden die Wolken am Himmel immer dunkler und schließlich öffneten sie die Schleusen, so dass uns nichts anderes übrig blieb, als die mitgebrachte Regenkleidung anzuziehen. Der Regen begleitete uns dann, wie sollte es auch anders sein, auf unserer Rückfahrt zum Startort, um kurz davor die Schleusen zu schließen,. Na ja, dann konnten wir wenigstens die Räder im Trockenen verstauen und die Heimfahrt antreten.

Tourbeschreibung:
Nach kurzer Fahrtstrecke erreichten wir Drolshagen. Weiter ging es an Hützemert vorbei nach Wegeringhausen. Hier fuhren wir durch den über 700 Meter langen Bahntunnel. Weiter führte die Strecke über die ehemalige Bahnstrecke über Pernze Richtung Bergneustadt. Nach wenigen Kilometern fuhren wir an dem Flüsschen Rengse entlang bis zur Einmündung in die Agger. Beide Flüsse werden dann gemeinsam mit dem Fluss Genkel zur Aggertalsperre aufgestaut. Entlang der Aggertalsperre bis Lantenbach ging es zur Einkehr, danach wurde der Rückweg, identisch mit der Hinfahrt, in Angriff genommen. Schließlich erreichten wir um 14:30 Uhr nach 46 Kilometer wieder unseren Ausgangspunkt in Olpe.

zur Bildergalerie
Streckenführung in Google Earth
Voraussetzung ist:  Die Anwendung Google Earth muss installiert sein

(HM)

Lesen ohne Internetverbindung: