Gästehaus Wilgersdorf

Bei sonnig-blauem Himmel aber kalter Luft begrüßten sich am Valentinstag, 14. Februar 2018, vierzehn Wandersleute unmittelbar am Gästehaus Wilgersdorf. Also Wetterbedingungen, die sich die olympischen Wintersportler im südkoreanischen PyeongChang derzeit wünschen würden. Gegen die Kälte hatte Anita vorgesorgt und konnte mit diversem Kopf- bzw. Ohrenschutz bestens aushelfen. Damit waren alle optimal eingekleidet. Mit dem kalten Wind im Rücken und der Sonne im Gesicht zogen wir gutgelaunt los. Zunächst über den „Kalkhain“ entlang an schneebedeckten Wiesen, auf denen Pferde ihrem Bewegungsdrang freien Lauf ließen. Dem Waldweg weiter höher zu folgen, schien uns wegen der Rutschgefahr riskant; deshalb lenkten wir die Schritte hinunter in den Ort. Man sagt: Die Sonne bringt es an den Tag – vielleicht haben wir deshalb aufmerksamer wahrgenommen, was vereinzelt in den Vorgärten schon aus dem Winterschlaf erwacht. Schließlich hatten wir genug Licht und Luft getankt – die Vitamin D-Speicher wieder aufgefüllt – und freuten uns allgemein auf ein Heißgetränk. Das und eine herrliche Aussicht auf Wilgersdorf wurde uns bei der Einkehr geboten.
Alle Teilnehmer äußerten sich dankbar, dass sie einen schönen Winternachmittag erlebt hatten.

zur Bildergalerie

(CS)

Lesen ohne Internetverbindung: