Kalteiche/Tiefenrother Höhe

Wanderung „Kalteiche-Tiefenrother Höhe“

Mit 17 Personen begann, nach der Begrüßung und kurzen Erläuterung zu der vor uns liegenden Wanderstrecke durch unseren Wanderführer Bernd, die Wanderung vom Parkplatz Kalteiche (Kreuzung B54/L904). Zunächst folgten wir ein kurzes Stück „Auf Bergmannspfaden rund um die Kalteiche“ und folgten im weiteren Verlauf überwiegend dem Wanderzeichen des Rothaarsteigs. Als wir zu einen „Buswartehäuschen“ kamen, folgten wir dem Weg rechts bergab. Am Rückweg kamen wir auf einem anderen Weg erneut daran vorbei und nahmen die mit, die in der Zwischenzeit dort vergeblich auf einen Bus gewartet hatten. Auf eine gute Fernsicht mussten wir leider verzichten, freuten uns jedoch über die Schneelandschaft und das trockene Wetter. Bernd zeigte uns dennoch die verschiedenen Fernsichten, nach Hessen und ins Siegerland. Als wir den Aussichtspunkt „Tiefenrother Höhe“ erreichten, hatte sich das diesige Wetter leider noch immer nicht verzogen, doch wir konnten uns vorstellen, wie schön es sein muss, dort im Sommer auf der Bank sitzend diese tolle Aussicht zu genießen. Einen kleinen Abstecher legten wir noch durch den „Historischen Hauberg“ ein, dem Haubergspfad, wo wir spontan ein Gruppenfoto machten. Natürlich legten wir auch eine Bananenpause ein, bevor es durch den verschneiten Wald weiterging. Nach 12,2 Kilometern und 363 Höhenmetern erreichten wir unseren Ausgangspunkt und können stolz sagen, wir sind von NRW bis ins Hessische und wieder zurück gewandert.

zur Bildergalerie

Streckenführung in Google Earth

(Voraussetzung ist: Die Anwendung Google Earth muss installiert sein)

(AR)

Lesen ohne Internetverbindung: